Theater

Weihnachten in Koala-Land

Das Theater PassParTu (http://www.theaterppt.com) war wie in jedem Jahr auch 2018 an unserer Schule und begeisterte mit ihrem Stück Chrismas in Koalao-Land:

http://www.theaterppt.com/theater-fuer-kinder/weihnachten-in-koala-land.html

Wir danken Heidi Callewaert und Thomas Zotz für die immer wieder wunderschönen Stücke und zauberghaften Momente, die wir mit ihrem Theater erleben dürfen.

 

Polleke Bär oder zwei Freunde erleben ihr größtes Abenteuer

Das Theater PassParTu weilte am 17.11. an der Wingertsbergschule mit ihrem aktuellen Stück „Polleke Bär auf Abenteuer“. Das Einpersonenstück, Heike Callewaert nimmt ihr Publikum mit auf eines von Pollekes Abenteuer. Der Inhalt setzt an der kindlichen Erlebniswelt an und lässt ihn zum Helden und Identifikationsfigur werden. Gespielt wurde auf der Bühne der Nibelungenhalle mit und zwischen zehn 2,40 Meter hohen Bildern, die nach dem Prinzip eines Zieh- und Schiebebilderbuches funktionieren. Die tollen Illustrationen wurden von der renommierten Bilderbuch-Illustratorin Corina Beurenmeister gemalt.

Polleke Bär und Fritz Biber finden im Wald am Flussufer eine alte Waschschüssel. Auf dem Biberteich hinter dem Biberdamm schippern die beiden damit herum. Das Wolfskind möchte gern mitspielen. Aber das wollen Polleke und Fritz nicht. Sie haben Angst vor dem Wolfskind.

Eines Nachts, als die beiden Freunde in ihrem neuen „Waschschüssel-Schiff“ übernachten, rächt sich das enttäuschte Wolfskind und zerstört den Biberdamm. Das „Schiff“ wird von der Strömung flussabwärts getrieben. Aber davon merken Polleke und Fritz überhaupt nichts. Und am Morgen, beim Aufwachen, fängt das spannende Abenteuer an. Denn sie kennen sich nicht mehr aus, wo sind sie gelandet alles ist ihnen fremd.

Die große Aufgabe des kleinen Bären ist es, seinen Freund Fritz Biber und sich selbst unversehrt heim zu bringen. Es ist eine Wanderschaft voller Herausforderungen, voller schöner Momente und Begegnungen, aber manchmal auch voller Angst und Verzweiflung. Sie müssen Mutproben bestehen und Gefahren trotzen.

„Polleke Bär auf Abenteuer“ geht gut aus! Die beiden Freunde kommen nach vielen Strapazen wohlbehalten zurück nach Hause. Mit den Kindern wurde zum Abschluss noch gemeinsam versucht einen positiven Schluss für diese Geschichte zu finden. Frau Callewaert arbeitete einige Möglichkeiten heraus, wie Polleke, sein Freund Fritz und das Wolfskind, ohne Angst miteinander umgehen könnten.

Ich denke, so zeigten auch die Reaktionen der Kinder, dass dieses Theaterstück ein voller Erfolg war und für Kurzweil gesorgt hat. Der erste und zweite Jahrgang jedenfalls verfolgte das Geschehen auf der Bühne konzentriert und fasziniert.

Hier noch einige Bilder von der Aufführung:

pollekebaer

spacer