Adventszeit an der Wingertsbergschule

Weihnachtliches Singen 2016

Zum Jahresausklang diente die Nibelungenhalle dem Schulchor und der Trommel AG unter Leitung von Claus Schmitt als Bühne. Denn er hatte mit beiden Gruppen einige weihnachtliche Lieder einstudiert und nutzte die Gelegenheit diese vor einem großen Publikum aufzuführen. Alle 21 Klassen plus die Kinder des Vorlaufkurses sowie alle Klassenlehrer und diesmal auch eine ganze Menge interessierte Eltern hörten den Darbietungen begeistert zu.

Zur Eröffnung sang der Chor das Lied „I wish you a merry christmas“ danach folgte mit Unterstützung einiger Kinder der Trommel AG, die Triangeln und Glöckchen spielten, das Lied „Jingle Bells“. Modern wurde es dann mit dem „Engelsrap“ zuerst ohne musikalische Unterstützung im zweiten Durchgang dann aber mit voller Trommelpower – Cajon, Baueimer, Klanghölzer – und kräftigen Stimmen ließen die Halle erzittern.

Gesanglich und mit Vibra-slap folgte „Der Nikolaus kommt heut zu dir“, zum Abschluss der Darbietungen sang der Chor das Lied „Felize Navidad“. Für diese gelungene Vorbereitung und Aufführung erhielten die Akteure auf der Bühne als Lohn ihrer Bemühungen lang anhaltenden Applaus.

Bevor es dann wieder in die Klassenräume ging sangen alle Anwesenden gemeinsam zum Abschluss die Lieder „Wir sagen euch an den lieben Advent“, „Die dicke rote Kerze“ und „Die Weihnachtsbäckerei“.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Großeltern, Freunden und Bekannten der Wingertsbergschule ein geruhsames Weihnachtsfest und einen gesunden Start 2017.

showtime

Fleißige Hände beim Backen 2016

„In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei, zwischen Mehl und Milch…“ das Lied von Rolf Zuckowski hat wieder einmal gut gepasst, denn alle Klassen der Wingertsbergschule waren in der Adventszeit fleißig am Backen. Von 8:00 Uhr bis 11:00 Uhr wurde die Küche des Betreuungsgebäudes voll mit Beschlag belegt. Zahlreiche Mütter der einzelnen Klassen halfen mit, dass nicht allzu viele Eier und Teigstücke auf den Boden fielen sondern den richtigen Weg in den Teig fanden. So konnte kräftig geknetet werden, die einzelnen Plätzchen wurden von den Kindern ausgestochen verziert und verschönert. Durch die Räumlichkeiten zog ein wunderbarer Duft nach verschiedenen Gewürzen und frisch gebackenem. Allein schon dieser wunderbare Duft ließ einem das Wasser im Munde zusammen laufen.

Als Lohn für ihre Arbeit können die Schülerinnen und Schüler in der Frühstückspause ihre selbsthergestellten Plätzchen naschen und es sich gut gehen lassen.

Die Bilder zeigen eine kleine Auswahl von den Machwerken.

pagebacken

HoHoHo – der Nikolaus war do 2016

Am 6.12. besuchte der Nikolaus die Schülerinnen und Schüler des ersten Jahrgangs. Herr Malte Berg schlüpfte in die Rolle des Nikolaus und die Kinder sangen mit ihren Lehrerinnen um den Weihnachtsbaum der Schule weihnachtliche Lieder. Leider lag kein Schnee aber die Temperaturen waren an diesem Tag winterlich kalt.

pagenikolausiNoch heute werden an seinem Todestag, dem 6. Dezember, in vielen Ländern das Nikolausfest und andere Bräuche gefeiert. Daher hat der Nikolaus auch viele Namen: in Österreich heißt er Nikolo, in England und Irland nennt man ihn Father Christmas und in Nordamerika Santa Claus. In den Niederlanden und Flandern trägt er den Namen Sinterklaas, als Abkürzung für Sint Nikolaas. Die holländischen Kinder wissen auch, wo der Nikolaus den Rest des Jahres lebt, nämlich in Spanien. Dort führt er über jedes Kind und sein Verhalten das ganze Jahr über Buch. Es ist ein großes rotes Buch, in das er alle guten und weniger guten Taten einträgt. In Holland findet am 5. Dezember ein großer Nikolausumzug statt, der sogar im Fernsehen übertragen wird. Das Sinterklaasfest ist in Holland und Flandern sogar wichtiger als der Heilige Abend am 24. Dezember.

Die Brauchtümer rund um den Nikolaustag sind weit verbreitet und stoßen vor allem bei den Kleinen auf Begeisterung. Der Volksmund besagt, dass der heilige Nikolaus in der Nacht vom 5. Auf den 6. Dezember mit seinem Schlitten unterwegs ist und die Schuhe und Strümpfe der Kinder mit kleinen Geschenken und Süßigkeiten füllt.

So überreichte auch der schulische Nikolaus den einzelnen Klassen kleine Geschenke und nach kräftig gesungenen Weihnachtsliedern mit Gitarrenbegleitung durch Frau Gärtner ging es dann wieder zurück in die warmen Klassenräume.

Die Bilder vermitteln einen kleinen Eindruck.

Bilder und Texte von H. Neumann

spacer