Spende für das Bewegungsangebot der Schule

Spende des Schulelternbeirates und Stadt Lorsch unterstützen die Motorik

Ezy-Roller Drifter heißen die orangefarbenen dreirädrigen Flitzer die das Bewegungsangebot der Wingertsbergschule erweitern. Zehn Fahrzeuge ergaben eine Spende des Schulelternbeirates, diese zeichnen für acht Fahrzeuge und zwei wurden von der Stadt Lorsch gespendet. Bürgermeister Christian Schönung ließ es sich nicht nehmen bei der Übergabe anwesend zu sein und selbst einmal dieses schnelle Gefährt unter dem begeisternden Jubel der Schülerinnen und Schüler, auszuprobieren. Das Geld für diese großzügige Spende stammte von Schulfesten und der Einschulungsfeier so der Elternbeiratsvorsitzende Richard Blume und seine Vertreterin Sylvia Wienecke. Die Eltern sollten wissen, was mit „ihren Geldern“ geschieht. Immerhin hätten sie für die Geldsumme gesorgt. Jeder Flitzer kostet 105 Euro, ein Extra-Angebot, welches Herr Blume aushandeln konnte. Bürgermeister Christian Schönung konnte für diese Anschaffung begeistert werden und er steuerte aus Mitteln der Stadt die Kosten für zwei Racer bei. Auch ihm ist es eine Herzensangelegenheit die Motorik und die Bewegungsfreude der Kinder zu fördern.

Aufgrund des schlechten Wetters wurde die Fahrpremiere kurzerhand in die Turnhalle verlegt. Wie schnell man damit durch die Halle flitzen konnte zeigten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4d dann anschaulich. Nur durch Hin- und Her-Bewegung der vorderen Querstange setzt sich das Gefährt in Bewegung und damit wird auch die Geschwindigkeit gesteuert. Toll dabei ist, dass aus großer Geschwindigkeit richtige Drifts, auch um die eigene Achse gefahren werden können. Eine Handbremse sorgt dafür, dass der Flitzer wieder punktgenau zum Stehen kommen kann.

Dank der Ezy-Roller konnte das Bewegungsangebot in den Bewegungsstunden wieder attraktiver gestaltet werden. Neben Rollern und Pedalos können die Schülerinnen und Schüler nun auch bei trockenem Wetter über den Schulhof um die Wette sausen. Denn mit wenig Übung können alle Kinder damit fahren und was vor allem wichtig ist, sie bewegen sich.

Ein besonderer Dank an Norbert Weinbach, der uns Bilder zur Verfügung stellte.

 

 

 

 

 

 

spacer